Skip to main content

Genieße Dein Lieblingsgetränk To Go – was zu beachten ist

Wenn Du auf der Suche nach einem hochwertigen Thermobecher bist, bist Du bei uns genau richtig. Wir konnten bereits eine Vielzahl von unterschiedlichen Erfahrungen über Thermobecher machen. Das war der Grund dafür, dass wir verschiedene Modelle einen Vergleich unterzogen haben. Egal ob Du ein Heißgetränk oder Kaltgetränk genießen möchtest, der Thermobecher sorgt immer für die richtige Temperatur, die Dein Getränk benötigt. Jedoch haben wir bei der Vielzahl von Angeboten viele Unterschiede in der Qualität erleben dürfen. So musst Du wissen, dass Thermobecher nicht gleich Thermobecher ist. Wir haben für Dich die verschiedenen Modelle miteinander verglichen und können Dir somit eine klare Kaufentscheidungshilfe in unserem Thermobecher Test mit auf den Weg geben.

Warum Du einen Thermobecher benötigst

Für einen Thermobecher To go sprechen eine Vielzahl von Gründen. Du bist mit ihm sehr flexibel, da Du ihn überall mit hinnehmen kannst. Zur Schule, zur Uni oder zur Arbeit – Ein Thermobecher ist einfach universell einsetzbar. Außerdem werden mit Hilfe eines Thermobechers Getränke warm oder auch kalt gehalten. Die Funktionsweise dahinter ist relativ einfach. Denn das Warm- und Kalthalten von den unterschiedlichen Getränken geschieht passiv durch Isolation. Ein Thermobecher ist doppelwandig, sodass das jeweilige Getränk lange gekühlt, bzw. warmgehalten wird. Es ist dabei vollkommen egal, ob Du einen heißen Kakao oder doch ein kühles Kaltgetränk genießen möchtest. Des Weiteren ist ein Thermobecher ein Muss für jeden umweltbewussten Menschen. Die ökologischen Faktoren sprechen für sich. Man vermeidet Müllproduktion, welche bei jedem Coffee To Go entsteht. Aber auch ökonomische Faktoren, wie das bewusste Geld sparen, kommen bei einem Thermobecher zum tragen. Du musst Dir nicht mehr den Kaffee beim Bäcker holen oder aus dem teuren Automaten selber zapfen. Mit einem Thermobecher To Go kannst Du Dein Getränk jederzeit genießen und bist nicht auf andere angewiesen.

Nachhaltige To Go Becher

Welchen Becher Du für Deine Zwecke benötigst

Sicherlich hast Du schon bemerkt, dass ein Thermobecher ein treuer Begleiter für Dich werden kann. Bei jeder Aktivität, welche man selbst ausübt, muss nebenbei immer wieder etwas getrunken werden. Dabei finden wir es wichtig, dass Du Dein Lieblingsgetränk bei der richtigen Temperatur optimal genießen kannst. Daher gibt es verschiedene Thermobecher für die verschiedensten Anlässe. Wir haben uns den verschiedenen Typen in unserem Thermobecher Test gewidmet und möchten Dir die Unterschiede detailliert erläutern.

Solltest Du einen Thermobecher lediglich für den Weg zur Schule, zur Uni oder zur Arbeit benötigen, reicht ein Becher To Go aus, welcher eine geringe Isolierleistung aufweist. Die Wege sind meistens sehr kurz, sodass eine hohe und starke Isolierleistung nicht von Nöten ist. Durch eine geringe Isolierleistung kühlt ein Heißgetränk sehr schnell runter auf eine angenehme Temperatur, was für Dich den Vorteil hat, dass Du es schnell genießen kannst. Bei längeren Trips, Veranstaltungen und anderen langwierigen Aktivitäten ist eine gute und starke Isolierleistung enorm wichtig. Schließlich möchtest Du Dein Heißgetränk auch noch einige Stunden später genießen können. Hier musst Du auf einen hochwertigen Thermobecher zurückgreifen, welcher durch eine starke Isolierleistung überzeugen kann.

Auch die Flexibilität spielt bei der Wahl des richtigen Thermobechers eine relevante Rolle. Möchtest Du Dein Lieblingsgetränk lediglich Zuhause oder im Büro genießen können, muss er nicht ganz so robust sein, als wenn Du täglich auf längeren Autotouren unterwegs bist, wo es jederzeit zu einer kleineren Erschütterung kommen kann. In diesem Fall muss der Thermobecher viel robuster und witterungsbeständiger sein. So spielt hier die Dichtigkeit des Bechers eine relevante Rolle. Er muss zu 100 Prozent auslaufsicher sein. Dabei muss aber auch noch das Trinken für Dich als Nutzer angenehm und wohltuend sein. Hochwertige Thermobecher erfüllen diese Faktoren und eignen sich wunderbar für längere Auto- und Zugfahrten. Wenn Du lediglich Zuhause am Schreibtisch Deinen Kaffee genießen möchtest, spielt dieser Punkt eine untergeordnete Rolle.

Die Top 2 unseres Thermobecher Tests

ModellTestergebnisPreis
1 Emsa Travel Mug Thermobecher Testsieger Emsa Travel Mug Thermobecher

90.75%

"Gesamtnote: Sehr gut"

17,29 € 26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen
2 Contigo West Loop 2.0 Thermobecher Contigo West Loop 2.0 Thermobecher

86.88%

"Gesamtnote: Gut"

46,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen

 

Weitere Funktionenen

Neben den verschiedenen Funktionen spielt auch die Optik des Thermobechers eine wichtige Rolle. Er muss gut aussehen und zum Gesamtbild passen. Wenn Du viel mit anderen Kunden in Kontakt kommst und diese in Deinem Büro empfangen möchtest, würde ein unschöner Thermobecher, platziert auf Deinem Schreibtisch, die ganze Optik versauen. Unser Thermobecher Test hat ergeben, dass es viele hochwertige Thermobecher gibt, die von der Optik her wunderbar zum geschäftlichen Tagesgeschehen passen. Sie sind sozusagen ein kleines Accessoire für Deinen Schreibtisch. Besonders dezente Farben, wie schwarz, grau oder ein stylisches weiß eignen sich hervorragend für geschäftliche Meetings. Aber auch für andere Aktivitäten gibt es den passenden Thermobecher. Stylische Neonfarben können beim Sport und Fitness wunderbar überzeugen und sorgen für einen richtigen Hingucker.

Wenn Du Dich für den richtigen Thermobecher entscheiden musst, solltest Du immer diese beiden Faktoren bedenken. Funktionalität und Design. Beides muss in der Kombination stimmig sein und Du wirst einen idealen Begleiter für Deinen Tag haben.

Die Vor- aber auch Nachteile des Kaffee Thermobechers

Das Ziel eines Thermobechers ist es, sein Lieblingsgetränk jederzeit bei der richtigen Temperatur trinken zu können. Diesen großen Vorteil bietet der Thermobecher To Go und kann damit vollkommen überzeugen. Wenn wir einen Thermobecher mit einem Kaffeebecher To Go aus Pappe oder Plastik vergleichen, merken wir sofort, dass die Isolierleistung bei einem hochwertigen Thermobecher einfach viel besser und höher ist. Des Weiteren sind, wie bereits gesagt, die ökologischen Gesichtspunkte nicht von der Hand zu weisen. Ein Thermobecher produziert nicht sinnlos Müll, sondern kann tagtäglich wiederverwendet werden. Alleine dieser Aspekt sorgt bei vielen Menschen zum Umdenken. Auch der finanzielle Faktor spielt unserer Meinung nach eine große und entscheidende Rolle. Natürlich kannst Du jeden Tag Deinen Kaffee Dir bei Deinem Lieblingsbäcker oder beim Kiosk kaufen. Dort gibt es den Kaffee meistens schon für unter einen Euro. Wenn wir die Qualität und langfristig auch den Preis in Betracht ziehen, merken wir schnell, dass der Kaffee To Go vom Bäcker oder Kiosk schnell ins Geld gehen kann. Langfristig wirst Du mit Deinem Kaffee To Go aus dem Thermobecher eine Menge Geld sparen und eine wunderbare Qualität genießen können. 

Aber wie auch jedes andere Produkt, hat auch der Thermobecher neben seinen vielen Vorteilen Nachteile. Diese möchten wir Dir nicht vorenthalten, sondern Dich ausführlich informieren. Bei preisgünstigen Varianten hast Du oftmals den Nachteil, dass diese aus einem minderwertigen Kunststoff-Plastik-Gemisch hergestellt worden sind. Diese Minderwertigkeit ist nicht so leicht von außen sichtbar, sondern wird oftmals erst beim Konsumieren vom jeweiligen Getränk bemerkt. Es entstehen fiese Gerüchte, wo Du schon direkt erkennst, dass das verwendete Material minderwertig war. Auch ein schlechter Geschmack des Getränks kann bei minderwertigen Material vorkommen, diesen kannst Du ausmachen, wenn das jeweilige Getränk einen leichten, metallischen Nachgeschmack hat. So wird der eigentliche Geschmack von Deinem Lieblingsgetränk getrübt und Du kannst den Geschmack nicht wirklich genießen. Achte daher darauf, dass Du Dir einen Thermobecher aus hochwertigen Materialien anschaffst, da hier diese Probleme nicht entstehen. 

Ein weiterer Nachteil ist, dass Weichmacher im Kunststoff-Plastik-Gemisch enthalten sind. Wenn Weichmacher mit dem jeweiligen Getränk in Kontakt kommen, kann sich das auf Deine Gesundheit auswirken. Der bekannteste Weichmacher ist BPA. Vielleicht hast Du in der Werbung oder bei uns schon einige Angebote von Thermobechern gesehen, wo klar und deutlich der Aufzug „BPA frei“ ersichtlich war. Hier kannst Du Dir sicher sein, dass der jeweilige Thermobecher vollkommen frei von diesem gefährlichen Weichmacher ist. Du solltest wirklich nur zu so einem Becher greifen, damit Du Deine Gesundheit nicht aufs Spiel setzen musst. Achte beim Kauf eines Thermobechers darauf, dass er auch wirklich aus hochwertigen Materialien angefertigt worden ist, damit Du auch langfristig Freude an Deinem Thermobecher hast.

Wegwerfbecher Kaffee

Der Thermobecher To Go – Die wichtigsten Kaufkriterien

Bevor Du Dir einen guten, hochwertigen Thermobecher kaufst, möchten wir Dir detailliert die unterschiedlichsten Kaufkriterien detailliert erläutern, damit auch Du optimal für den Kauf gewappnet bist.

Die richtige Verbindung von Deckel und Becher

Ist die Qualität des Thermobechers minderwertig, kann es öfter vorkommen, dass der Thermobecher ausläuft. Gerade bei geschäftlichen Terminen, aber auch beim Sport, ist dieses Maleur ein großes Problem. Wichtige Unterlagen oder die Wechselkleidung werden nass und feucht. Daher solltest Du beim Kauf unbedingt auf die Verarbeitung der Verbindung zwischen Deckel und Becher achten. Oftmals erkennt man schlechte Qualität schon bei der Optik. Wirkt die Verbindung porös, solltest Du auf jeden Fall zu einem anderen Thermobecher greifen. 

Unser Thermobecher Test hat gezeigt, dass es zwei unterschiedliche Arten von Deckeln gibt. So gibt es einmal die Deckel, welche auf den Becher lediglich gesteckt werden und zum anderen Deckel zum Schrauben. Wir haben bei unserem Test festgestellt, dass wir den Schraubdeckel bevorzugen. Dieser benötigt zum einen weniger Kraftaufwand zum Verschließen und bietet zum anderen den Vorteil, dass er einfach eine bessere Dichtigkeit als der Deckel zum Stecken hat.

Besondere Vorsicht ist jedoch bei einem Silikondeckel geboten. Zwar ist Silikon ein gutes Material, was relativ flexibel ist, kann sich jedoch relativ schnell abnutzen. Wenn Du Deinen Thermobecher oft verwendest, siehst Du relativ schnell die Abnutzung. Dein Thermobecher wird undicht und läuft aus. Das sollte unbedingt vermieden werden und wir raten Dir daher, zu einem Thermobecher aus einem anderen Material zu greifen.

Die Top 2 unseres Thermobecher Tests

ModellTestergebnisPreis
1 Emsa Travel Mug Thermobecher Testsieger Emsa Travel Mug Thermobecher

90.75%

"Gesamtnote: Sehr gut"

17,29 € 26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen
2 Contigo West Loop 2.0 Thermobecher Contigo West Loop 2.0 Thermobecher

86.88%

"Gesamtnote: Gut"

46,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen

Die Mechanik der Trinköffnung

Es gibt verschiedene Varianten der unterschiedlichen Thermobecher, wie sie das Öffnen der Trinköffnung gelöst haben. Einige Hersteller nutzen eine Klappe. Diese verschließt das Trinkloch lediglich. Diese Variante ist ziemlich einfach, aber dennoch praktisch gelöst. Andere Hersteller, von hochwertigen Thermobechern setzen auf eine ausgeklügelte Methode. Durch die raffinierte Mechanik im Deckelinneren kann der Deckel per Knopfdruck geöffnet und wieder verschlossen werden. Wenn Du noch nicht genau weißt, für welche der beiden unterschiedlichen Varianten Du Dich entscheiden solltest, raten wir Dir zwei Dinge zu beachten. Zum einen den Verschleiß und zum anderen die Reinigung.

Bei einfachen, minderwertigen Lösungen, wie bei der Klappe, funktioniert die Reinigung einfach und unkompliziert. Diese Lösung ist von der Struktur her sehr einfach, da sie nur aus wenigen Teilen besteht, welche beim Reinigen schnell und einfach zu erreichen sind. Hochwertige Thermobecher hingegen sind viel komplexer aufgebaut. Sie bestehen aus viel mehr Kleinteilen, was die Reinigung sichtlich erschwert. So besitzen sie viele kleine Ritzen, wo Du schwer und nicht so leicht drankommst.

Du solltest beim Kauf daher darauf achten, dass Du an alle verwinkelten Ecken Deines Thermobechers drankommen kannst. Zwar ist das bei hochwertigen Modellen etwas schwieriger, jedoch lassen sich viele komplett auseinander bauen, was die Reinigung wiederum vereinfacht. Achte vor dem Kauf unbedingt darauf, da die Reinigung von enormer Bedeutung ist. Manche Getränke können sonst irgendwann anfangen zu schimmeln, was wiederum der Gesundheit schadet. 

Das richtige Material für Deinen Thermobecher

Grundsätzlich können Thermobecher aus vier unterschiedlichen Materialien gefertigt werden. Neben preisgünstigen Kunststoff und Silikon gibt es auch Thermobecher aus robusten Metall oder sogar aus Keramik. Jedes Material hat dabei seine Vor- und Nachteile. Wir werden Dir verraten, worauf Du beim Material achten solltest und welches Material genau für Dich geeignet ist.

Der Thermobecher aus Metall

Hochwertige Thermobecher bestehen meistens aus Metall. Das hochwertige Edelstahl sorgt für besondere Robustheit, was gleichzeitig dafür sorgt, dass Dein Thermobecher widerstandsfähiger und bruchfester ist. Ein weiterer großer Vorteil von Edelstahl ist, dass dieser Werkstoff nicht rosten kann. Achte bitte darauf, dass keine Legierungen bei der Herstellung verwendet worden sind. Eine Legierung sorgt nämlich dafür, dass ein gewisser Eigengeschmack der Legierung entsteht. Das trübt den Geschmack und macht Dein Lieblingsgetränk nicht mehr so schmackhaft, wie Du es Dir eigentlich vorgestellt hast. Außerdem können Legierungen rosten. Achte darauf und greife lieber zu einem Thermobecher mit reinem Edelstahl. Dieses ist zwar auf den ersten Blick teurer, Du wirst aber langfristig mehr Freude damit haben.

Der Thermobecher aus Kunststoff

Wenn Du Geld sparen möchtest, kannst Du auf einen Thermobecher aus Kunststoff zurückgreifen. Wie bereits erwähnt, haben einige Modelle gefährliche Weichmacher enthalten. Achte daher bitte darauf, dass wenn Du einen solchen Thermobecher aus Kunststoff kaufst, keine Weichmacher enthalten sind. Steht auf der jeweiligen Verpackung nichts von Weichmachern geschrieben und auch der Spruch „BPA frei“ ist nicht enthalten, solltest Du den Thermobecher einen Geruchstest unterziehen. Der Geruchstest wird Aufschluss darüber geben, ob der Thermobecher aus Kunststoff BPA Weichmacher enthält oder nicht. So riecht BPA relativ stark nach Plastik, was Du auch als Laie sofort erkennen wirst.

Der Thermobecher aus Keramik

Die wohl hochwertigste Variante, die Du erwerben kannst. Ähnlich hochwertig wie die Variante aus Metall, bzw. Edelstahl ist der Thermobecher aus Keramik. Zwar ist Edelstahl noch ein wenig robuster, da es stoßfester ist, jedoch ist der Thermobecher To Go aus Keramik auch nicht von schlechten Eltern. Dabei werden bei der Produktion keinerlei Chemikalien verwendet. Wir können diese Variante absolut empfehlen.

Der Thermobecher aus Silikon

Ein kompletter Thermobecher aus Silikon? Nein, wir haben uns hier vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt. Lediglich der Deckel kann bei einem Thermobecher aus Silikon bestehen. Wenn Du Dir einen solchen Thermobecher mit Silikondeckel anschaffen möchtest, achte unbedingt auf den Geruch und die Dicke des Materials. Ein simpler Geruchstest gibt Dir Aufschluss darüber, wie viel Chemikalien verwendet worden sind. Ist der Geruch wirklich sehr penetrant, raten wir Dir von einem Kauf ab. Es kann nämlich sein, dass sich auch nach der Herstellung immer noch Spuren von den Chemikalien am Silikondeckel befinden, was Deiner Gesundheit Schaden würde. Daher ist hier oberste Vorsicht geboten.

Unser Thermobecher Test hat also gezeigt, dass hochwertige Materialien wie Edelstahl oder auch Keramik durchaus ihre Vorteile mit sich bringen. Natürlich sind sie ein wenig teurer, als Thermobecher aus Kunststoff oder mit Silikondecke. Wir können jedem nur empfehlen, zu einem Thermobecher aus einem dieser beiden Materialien zu greifen. Natürlich spielen noch andere Faktoren eine Rolle, auf welche wir nun eingehen möchten.

Wie lange kann der Becher die richtige Temperatur halten?

Diese Frage ist wohl eine der entscheidendsten Fragen, die Du Dir stellen musst, bevor Du Dir einen Thermobecher anschaffst. Zunächst einmal muss geklärt werden, wann Du Deinen neuen Thermobecher verwenden möchtest. Außerdem muss geklärt werden welches Getränk Du genießen möchtest und wie heiß oder kalt es sein soll. Wenn Du Dir diese beiden Fragen beantwortet hast und Du die Dauer ermittelt hast, in welcher Dein Lieblingsgetränk sich im Thermobecher befinden soll, können wir überprüfen, welcher Becher für Dich geeignet ist. Die maximal Dauer, ist anhand von den unterschiedlichen Informationen der jeweiligen Hersteller zu ermitteln. Diese geben immer an, wie lange das Getränk im Becher warm- oder kalt gehalten werden kann. So kannst Du genau prüfen, welcher Becher auch für Dich perfekt geeignet ist.

Möchtest Du mit Deinem Thermobecher flexibel sein und ihn nicht nur Zuhause oder im Büro nutzen, sondern auch auf längeren Reisen im Auto oder im Zug? Dann benötigst Du einen viel flexibleren Becher, als würdest Du einen Thermobecher lediglich für Deinen Kaffee am Arbeitsplatz nutzen. Wir werden Dir in unserem Thermobecher Test natürlich offenlegen, wie lange Du das jeweilige Getränk im jeweiligen Becher warm oder kalt halten kannst.

Die Bedienbarkeit eines Thermo Trinkbechers

Wir haben schon in der Mechanik der Trinköffnung diesen Punkt ein wenig angesprochen. Und zwar unterschieden sich Thermobecher enorm von ihrer Bedienung. Je nach Hersteller sind die Unterschiede des Öffnens und Verschließens enorm. Manche Thermobecher sind sogar soweit konzipiert, dass sie sich nur mit beiden Händen öffnen oder schließen lassen, was natürlich im Sicherheitsaspekt noch einmal ein enormer Vorteil ist, da dadurch die Möglichkeit des Auslaufens verringert wird. 

Solltest Du den Thermobecher vorwiegend Zuhause oder im Büro nutzen, dann ist dieser Aspekt eher sekundär zu beachten. Denn hier ist es relativ egal, ob Du den Becher mit einer oder mit zwei Händen öffnen musst. Wenn Du aber viel auf Reisen und im Auto unterwegs bist, ist dieser Punkt dringend zu beachten. Ein Thermobecher lässt sich im Auto mit zwei Händen nur schwierig öffnen. Da hast Du schon einen Vorteil mit einem Thermobecher, wo Du lediglich eine Hand für das Öffnen benötigst. Auch hier solltest Du beachten, dass der Thermobecher sich von alleine wieder schließen kann. So kann es nicht zu einem Maleur kommen, wenn Dir der Thermobecher einmal hinunterfällt.

Thermobecher Auto

Das Heißgetränk für unterwegs im Thermobecher

Einen heißen Kakao oder Kaffee trinken – So beginnt für viele der Start in den Tag. Egal ob bei längeren Auto- oder Zugfahrten. Es tut einfach gut, wenn man sein Lieblingsheißgetränk jederzeit To Go trinken kann. Jedoch stellen diese flexiblen Aktivitäten auch eine große Herausforderung für den jeweiligen Thermobecher dar. So muss ein Thermobecher To Go besondere Anforderungen erfüllen. Er muss vor jeder Erschütterung gewappnet sein und auch Stöße sollten ihm nichts anmerken lassen. Wenn der Thermobecher bei der Autofahrt aus der Hand gleitet und zu Boden fällt, entsteht neben einer großen Sauerei auch noch ein immenses Sicherheitsrisiko. Daher muss darauf geachtet werden, dass ein Thermobecher besonders robust und gut gebaut ist. Außerdem darf er sich durch das Fallen nicht einfach öffnen, sondern muss dem Standhalten. Wir möchten Dir erklären, vor welchen Gefahren Du Dich mit einem qualitativ hochwertigen Thermobecher alles schützen musst, damit auch Du weiterhin Dein Heißgetränk genießen kannst.

Da ist zunächst die einfache Autofahrt. Du möchtest lediglich einen kleinen Schluck aus Deinem Thermobecher nehmen, bist vielleicht auf dem Weg zu einem wichtigen Kundentermin, musst jedoch eine Vollbremsung absolvieren? Jetzt passiert das große Missgeschick. Der Kaffee verteilt sich auf Deinem frisch gebügelten weißen Hemd und hässliche Flecken zeigen sich. Aber auch der Sitz oder der Fußbereich des Autos ist verunreinigt. Wenn bei der Vollbremsung gar der Becher zu Boden fällt und er keine Schutzfunktion implementiert hat, läuft das Getränk komplett aus und der Tag ist wohl oder übel für Dich im Eimer. Achte daher darauf, dass Dein Thermobecher einen automatischen Verschluss und eine einfach Trinkvorrichtung hat. So kann man dieses Problem schon ein wenig eindämmen.

Ein guter Thermobecher wie der contigo West Loop hat ein kleines Loch als Trinköffnung am oberen Rande des Deckels. So gelingt das jeweilige Getränk direkt in Deinen Mund. Es kann also nicht passieren, dass bei einem Stoß etwas in die Umgebung gelangen könnte. Gerade für die Autofahrt eignen sich contigo Thermobecher sehr gut und schneiden hier am besten ab.

Die Top 2 unseres Thermobecher Tests

ModellTestergebnisPreis
1 Emsa Travel Mug Thermobecher Testsieger Emsa Travel Mug Thermobecher

90.75%

"Gesamtnote: Sehr gut"

17,29 € 26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen
2 Contigo West Loop 2.0 Thermobecher Contigo West Loop 2.0 Thermobecher

86.88%

"Gesamtnote: Gut"

46,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen

Aus der Hand gegleitet

Wie im oberen Szenario schon geschildert, kann es vor allem bei hügligen Straßen dazu kommen, dass einem der Thermobecher aus der Hand gleitet und zu Boden fällt. Daher solltest Du darauf achten, dass Dein Becher eine gute Haftung auf der Handfläche aufweist. So wird das Risiko minimiert. Ebenso können wir bei Thermobechern für die Autofahrt von Bechern abraten, welche eine glatte Oberfläche aufweisen. Diese bieten ein höheres Gefahrenpotential, dass der Thermobecher aus der Hand gleitet. Auch hier hat unser Thermobecher Test gezeigt, dass der contigo West Loop eine schöne, ergonomische Form hat und somit wunderbar in der Hand zu halten ist. Wenn wir den West Loop mit dem Thermo Kaffeebecher to go von Thermos vergleichen, fällt uns so auf, dass der Thermos Thermobecher eine viel glattere Oberfläche hat. Unserer Einschätzung nach ist dieser Kaffeebecher für Autofahrten eher nicht zu empfehlen.

Und wenn er doch fällt?

Es ist passiert. Der Thermobecher ist Dir aus der Hand gegleitet und zu Boden gefallen. Nun kann es passieren, dass das jeweilige Getränk welches sich im Becher befindet, entweder ausläuft oder im Becher verbleibt. Die Trinkbecher von Thermos und auch von Emsa müssen manuell geschlossen werden. Sie werden wohl oder übel auslaufen. Im Gegensatz zu diesen beiden Trinkbechern überzeugt auch hier wieder der Trinkbecher von contigo. Sobald kein Druck mehr auf dem Knopf zum Öffnen ausgeübt wird, verschließt er sich automatisch und das Auto bleibt weiterhin sauber. Wenn es mal zum Sturz kommt, empfehlen wir die Ruhe zu bewahren. Auf keinen Fall sollte Hektik entstehen, bedenke bitte, dass Du Dich immer noch im Auto befindest und somit die Sicherheit oberste Priorität hat. Fahre ruhig bei der nächsten Möglichkeit auf einen Parkplatz und begutachte das Missgeschick.

Unser Fazit zu den unterschiedlichen Thermobechern im Thermobecher Test

Wenn Du viel auf Reisen bist, hat unser Thermobecher Test ergeben, dass der contigo West Loop wunderbar überzeugen könnte. Neben diesem Becher war auch der Emsa Travel Mug nicht von schlechten Eltern. Beide bieten viele Vorteile. So bietet der contigo West Loop ein tolles Trinkverhalten auch bei Erschütterungen und hält auch einem Fallen wunderbar Stand. Gegen Beulen und Kratzer hingegen ist er eher semioptimal geschützt. Hier konnte jedoch der Emsa Travel Mug überzeugen. Er haftet sehr gut an der Hand und ist sehr gut gegen Beulen und Kratzer geschützt. Für welchen Trinkbecher Du Dich abschließend entscheidest, musst Du selbst wissen. Beide können wir Dir auf jeden Fall empfehlen.

Warum überhaupt ein Trinkbecher Test?

Du fragst Dich sicherlich, warum wir einen Trinkbecher Test durchgeführt haben. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Wie Du sicherlich bis hierhin bemerkt hast, ist die Wahl des richtigen Trinkbechers keine leichte Wahl und Entscheidung. Bei einem Kauf gibt es verschiedene Kriterien zu beachten. Und auch wir standen vor diesem Problem, als wir auf der Suche nach dem richtigen Thermobecher waren. Daher haben wir uns diesem Problem gewidmet und es versucht für Dich zu lösen. Ein weiterer Faktor war, dass es mittlerweile eine Vielzahl von unterschiedlichen Herstellern auf dem Markt gibt, die Trinkbecher anbieten. Die Auswahl und die unterschiedlichen Preisklassen sind enorm. Wir haben uns die Mühe gemacht, die verschiedenen Trinkbecher genau zu testen und zu analysieren, damit wir Dir in unserem Test eine Hilfestellung geben können. 

Der Test baut auf den unterschiedlichen Kaufkriterien auf und wurde so durchgeführt. Du findest jedes Testergebnis in einer einheitlichen Form. So gibt es für jeden Vergleich eine Tabelle, wo Du Dir einen schnellen Überblick verschaffen kannst. Jedem Thermobecher haben wir einen einheitlichen Produkttest unterzogen, wo wir noch einmal detailliert auf die jeweiligen Eigenschaften eingegangen sind. Abschließend haben wir die jeweiligen Produkte in einem Testergebnis zusammengefasst, wo für Dich genau ersichtlich ist, welcher Trinkbecher für Dich in Frage kommt.

Zusammenfassung des Trinkbecher Tests

Wir möchten Dir in dieser Zusammenfassung noch einmal die Vor- und Nachteile unserer Top 3 der verschiedenen Trinkbecher erläutern. Die Grundvoraussetzungen waren bei allen drei Thermobechern gleich. Sie sind absolut dicht und bieten eine hervorragende Isolation des jeweiligen Getränks. Auch die Verarbeitung konnte bedingungslos überzeugen. Jeder Thermobecher bestand aus einem und dem selben Material, Edelstahl. Beginnen wir zunächst mit dem contigo West Loop.

Der contigo West Loop hat ein sehr schönes Design. Auch die Bedienbarkeit ist einfach gehalten und innovativ. Da er ein AUTOSEAL Trinkbecher ist, schließt er sich automatisch, sobald kein Druck mehr auf ihm liegt. Bedenken sollte man jedoch, dass die Produktion nicht in Deutschland, sondern in China stattfindet, wo die Mitarbeiterbedingungen relativ schwierig zu betrachten sind.

Kommen wir nun zum Emsa Travel Mug. Dieser Thermobecher musste Abstriche in den Punkten Bedienung und Design machen. Jedoch ist er eine wirklich preisgünstige Variante, die sich sehen lassen kann. Auch die Firmenphilosophie kann überzeugen. Wo „made in Germany“ drauf steht, ist auch „made in Germany“ drin. Alles in allem ein sehr nachhaltiges, umweltbewusstes Produkt, welches wir jedem bewussten Käufer empfehlen können.

Auch der Thermos King Tumbler erfüllt unsere Grundvoraussetzungen. In puncto Isolation liegt er vor allen anderen getesteten Thermobechern und kann mit fünf Stunden auf ganzer Linie überzeugen. Auch das Design ist ansprechend gestaltet. Lediglich der hohe Kaufpreis war abschreckend für uns.

So können wir sagen, dass alle drei Thermobecher grundsätzlich überzeugt haben. Eine klare Kaufempfehlung sprechen wir für den West Loop und den Emsa Trave Mug aus. Jedoch konnten wir natürlich nur einen Testsieger küren. Dies ist der West Loop Trinkbecher geworden. Wenn wir jedoch nicht auf die verschiedenen Kaufkriterien in Betracht ziehen, sondern auch auf die ethischen Produktionsbedingungen eingehen, tendieren wir auf zum Emsa Travel Mug. Dieser wird zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt und kann daher absolut überzeugen.

Thermobecher Tipps & Tricks

Neben unserem Thermobecher Test möchten wir Dir auch noch einige Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, die Dir beim Umgang mit dem Thermobecher sicherlich helfen werden.

So bleibt das Getränk länger heiß

Wenn Du auf einer längeren Tour bist, muss Dein Lieblingsgetränk noch länger heiß bleiben, als so wie so schon. Bist Du vielleicht auf einer längeren Wandertour To Go unterwegs, bist Du nicht in der Lage einfach einen neuen Kaffee zu kochen und einen Automaten für Deinen Kaffee gibt es im Gebirge schließlich auch nicht an der nächsten Ecke. Hier haben wir aber einen tollen Tipp für Dich parat. So musst Du bevor Du den Kaffee in den Thermobecher gibst, den Thermobecher mit heißem Wasser einmal auffüllen. Den Trinkbecher einfach einige Minute mit dem Wasser stehen lassen und abwarten. Jetzt musst Du lediglich den Kaffee in den Thermobecher umfüllen, fertig! Du hast nun längere Zeit Freude mit Deinem Heißgetränk. Achtung! Dieser Trick klappt auch mit anderen Heißgetränken und nicht nur mit Kaffee. Die Funktionsweise von diesem Trick ist einfach und schnell erklärt. Durch das Umfüllen vom Getränk in den Thermobecher trifft es auf die kalte Innenwand. Es findet daher ein Temperaturausgleich statt. Die Innenwand des Bechers wird sich also erhitzen, während Dein Getränk sich abkühlt. Dieser Trick sorgt dafür, dass Dein Lieblingsheißgetränk um bis zu 25 Prozent länger heiß bleibt.

Die richtige Reinigung eines Thermobechers

Damit Du auch länger Freude an Deinem Isolierbecher hast, musst Du diesen pflegen und regelmäßig putzen, bzw. reinigen. Die Reinigung kannst Du entweder mit Hilfe einer Spülmaschine, aber auch per Hand machen. Achte wirklich penibel darauf, dass Du ihn regelmäßig reinigst. Es bilden sich sonst Ablagerungen, die Du nur noch schwer rausbekommst. Guck Dir hierzu auch mal unseren Guide zum richtigen reinigen eines Thermobechers an. Dieser gibt genügend Aufschluss darüber, wie man einen Thermobecher richtig reinigt.

Die Top 2 unseres Thermobecher Tests

ModellTestergebnisPreis
1 Emsa Travel Mug Thermobecher Testsieger Emsa Travel Mug Thermobecher

90.75%

"Gesamtnote: Sehr gut"

17,29 € 26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen
2 Contigo West Loop 2.0 Thermobecher Contigo West Loop 2.0 Thermobecher

86.88%

"Gesamtnote: Gut"

46,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei kaufen

Ähnliche Beiträge