Skip to main content

Contigo West Loop 2.0 Thermobecher

23,42 € 28,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am: 19. August 2018 08:52
Warmhaltezeit4 Stunden
Kalthaltezeit12 Stunden
Gesamthöhe20 cm
Gesamtbreitemax. 7,5 cm
Gewicht349 gr
Volumen470 ml
MaterialEdelstahl, Kunststoff
SpülmaschinenfestDeckel
Einhandbedienung
FeaturesAutoseal

Der Contigo West Loop 2.0 Thermobecher belegt in unserem Test den zweiten Platz. Er musste sich jedoch nur knapp geschlagen geben und konnte auch überzeugen.

▼ Jetzt nach unten scrollen, um zum ausführlichen Praxistest zu gelangen ▼

Gesamtbewertung

86.88%

"Gesamtnote: Gut"

Dichtigkeit
100%
Sehr gut
Warm- und Kalthaltezeit
92%
Sehr gut
Benutzerfreundlichkeit
87%
Gut
Verarbeitung und Material
82%
Gut
Volumen und Gewicht
91%
Sehr gut
Reinigung
83%
Gut
Optik
86%
Gut
Preis-Leistung
74%
Befriedigend

Contigo West Loop 2.0 Thermobecher Testbericht

Dichtigkeit

Wir haben den Contigo West Loop 2.0 Thermobecher heftigen Bewegungen ausgesetzt und ihn ordentlich durchgeschüttelt. Trotzdem blieb er zu 100 Prozent dicht – es konnte keine Flüssigkeit austreten. Dadurch, dass der Trinkbecher zudem luftdicht ist, bleibt auch das Aroma erhalten.

Warm- und Kalthaltezeit

Contigo Thermobecher Temperaturmessung

Nachdem das Gefäß mit Kaffee befüllt wurde, der frisch aus der Kaffeemaschine kam, zeigte das Thermometer eine Temperatur von 83 Grad Celsius.

In den folgenden vier Stunden, hat die Umgebungstemperatur des Isolierbechers, drei Grad Celsius betragen. Nun wurde stündlich der Wärmezustand festgestellt.

Folgende Ergebnisse konnten gemessen werden:

Nachdem 1 Stunde vergangen war: 69,8 Grad Celsius
Nachdem 2 Stunden vergangen waren: 59,9 Grad Celsius
Nachdem 3 Stunden vergangen waren: 52,4 Grad Celsius
Nachdem 4 Stunden vergangen waren: 46,9 Grad Celsius

Der Contigo West Loop 2.0 hat den Test der Warmhaltezeit bestanden. 46,9 Grad Celsius sind immer noch ausreichend heiß, um den Kaffee genießen zu können.

Wie verhält sich der Thermobecher, wenn er ein Getränk kühlen soll? Um das herauszufinden, haben wir den Becher mit 8,2 Grad kaltem Wasser aufgefüllt.

Bei einer angenehmen Raumtemperatur verwahrt, betrug die Messung nach vier Stunden 10,7 Grad Celsius. Nach diesem geringen Wärmeanstieg konnte man keinen spürbaren Unterschied zum Anfang feststellen. Der Isolierbecher hat das Wasser sehr gut kühl gehalten.

Benutzerfreundlichkeit

Um den Contigo West Loop 2.0 zu öffnen, ist nur eine kurze Drehung des Deckels notwendig, die sehr einfach zu handhaben ist. Das Verschließen klappt ebenso gut. Es ist kein Problem, den Thermobecher wirklich fest und dicht zuzumachen.

Beim Befüllen des Gefäßes stellt sich die Frage, bis wohin genau dies möglich ist. Es gibt keine besondere Markierung. Jedoch kann eine Wölbung direkt unter dem Verschlussmechanismus im Inneren Orientierungshilfe sein. Wenn der Isolierbecher bis kurz unter diese Kante aufgefüllt wird, dann lässt sich der Deckel problemlos wieder verschließen.

Contigo West Loop Autoseal Knopf

Nach dem Einschenken und Verschließen baut sich Druck im Contigo West Loop 2.0 Thermobecher auf. Ein unmittelbares und erneutes Wiederöffnen des Trinkverschlusses war in unserem Test nur dann leicht möglich, wenn man diesen Druck entweichen ließ, und zwar durch Öffnen der Sicherheitsverriegelung und anschließendem Drücken des Autoseal-Knopfes.

Tipp: Es empfiehlt sich, den Becher mit kochendem Wasser vorzuwärmen. So ist eine noch bessere Wärmeisolierung des darauf folgenden heißen Getränks gewährleistet.

Der Contigo West Loop 2.0 liegt durch seine schlanke Formgebung ausgezeichnet in der Hand. Auch der Grip ist sehr gut. Selbst bei vollem Gewicht besteht nicht die Gefahr, dass er aus der Hand rutscht. Die scheinbar eher dünne Becherwand erweist sich als völlig ausreichend, um den Becher mit sehr heißem Inhalt problemlos halten zu können. Es ist nur eine ganz leichte Wärme spürbar.

Contigo Autoseal

Möchte man aus dem Isolierbecher trinken, dann ist zuerst eine Trinkverschlusssicherung per Tastendruck zu entriegeln. Ihre Handhabung ist etwas „hakelig“ – was allerdings den Vorteil hat, dass sie sich bei der Beförderung des Isolierbechers – z.B. in einer Tasche – von selbst faktisch nicht öffnen kann. Erst jetzt lässt sich der Autoseal-Knopf mit etwas Druck betätigen. Die automatische Dichtung öffnet sich beim Drücken und verschließt sich beim Loslassen.

Die Öffnung zur Aufnahme des Getränks ist mit einer Breite von 1,7 cm und einer Höhe von 0,4 cm eher schmal gehalten, dennoch kann man gut daraus trinken. Die Gefahr zu kleckern, ist gering. Die Flüssigkeit verlässt den Becher mit einem leichten Druck. Man kann problemlos mit einer Hand trinken.

Verarbeitung und Material

Bei der Fertigung des Contigo West Loop 2.0 Thermobechers werden Edelstahl und Kunststoffe verwendet. Auf den Einsatz von BPA (Weichmacher) wird verzichtet.

Der Isolierbecher zeichnet sich durch einen hohen Qualitätsstandard aus. Der Deckel fällt dabei etwas ab. Die Materialien sind insgesamt aber gut verarbeitet. Der Trinkbecher ist stabil und von erstaunlich leichter und feiner Ausstattung – besonders ohne Deckel.

Fällt der Becher versehentlich zu Boden, besteht die Gefahr von Dellenbildung. Ein Schlüssel, den man in der gleichen Tasche aufbewahrt, kann Kratzer auf der äußeren Lackierung verursachen. Die Stand- und Rutschfestigkeit lässt sich mit einer normalen Tasse vergleichen.

Contigo West Loop Innenansicht

Volumen und Gewicht

Für seine Größe besitzt der Contigo West Loop 2.0 das erfreuliche Fassungsvermögen von 470 ml, was an der filigranen Verarbeitung liegt. Die Größe ermöglicht eine angenehme Handhabung. Zudem bringt er nicht sehr viel Gewicht auf die Waage. Der Emsa Travel Mug besitzt die gleichen Maße, hat jedoch weniger Volumen und ist schwerer – dafür aber robuster.

Reinigung

Der Deckel des Thermobechers kann in der Spülmaschine oder per Hand gereinigt werden. Anders verhält es sich beim Becher, dieser ist nicht spülmaschinenfest, da sich die Lackierung lösen kann. Für die Langlebigkeit ist eine Reinigung des kompletten Gefäßes inkl. Deckel per Hand zu empfehlen.

Den Becher kann man sehr gut mit einer Bürste reinigen. Im Deckel konnten wir jedoch nur sehr schwer jede Ecke erreichen, trotz des sich zu öffnenden Deckelinnenteils. Aus diesem Grund wäre dann ggf. doch die Reinigung in der Spülmaschine vorzuziehen.

Uns sind im Test keine Verfärbungen oder Rückstände nach der Reinigung per Hand aufgefallen. Das Becherinnere bleibt geruchs- und geschmacksneutral. Nach dem Gebrauch sollte der Isolierbecher stets ausgespült und offen stehen gelassen werden.

Da wir keinen Langzeittest durchgeführt haben, ist uns nicht bekannt, wie gut die Reinigung auf Dauer funktioniert.

Contigo West Loop

Optik

Das Aussehen des Contigo West Loop 2.0 wirkt – besonders in der Farbe schwarz – elegant und sportlich. Der Thermobecher wird bei Amazon in ca. fünfzehn verschiedenen Farben angeboten.

Preis-Leistung und Garantie

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers sind 43,35 Euro. Bei Amazon erhält man den Trinkbecher für etwas mehr als 30,00 Euro. Contigo gewährt in Deutschland 24 Monate Garantie auf den West Loop.

Fazit

Ein guter Thermobecher, der in den Tests keine gravierenden Mängel aufwies. Der Preis erscheint uns allerdings zu hoch.

Sicherheit

Hinweise für den Gebrauch von Thermobechern

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


23,42 € 28,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am: 19. August 2018 08:52

23,42 € 28,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am: 19. August 2018 08:52