Skip to main content

Thermobecher Test 2018 – Coffee to go Becher unter der Lupe!

Thermobecher Testmodelle

Thermobecher sind nicht nur praktisch, um unterwegs stets auf ein Heißgetränk zurückgreifen zu können. Sie tragen auch zum Umweltschutz bei. Anstatt sich bei Starbucks das Kaffeegetränk in einem Coffee to go Pappbecher zu holen, der später weggeschmissen werden muss, kann man sich auch den eigenen Becher befüllen lassen. In einigen Cafes bedeutet das zudem einen Preisnachlass.

Wir haben einen Thermobecher Test durchgeführt, da ein Isolierbecher bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss, damit er auch Freude macht und nützlich ist. Der Emsa Travel Mug und der Contigo West Loop 2.0 haben im Internet besonders viele positive Bewertungen erhalten. Ob die beiden Thermobecher wirklich gut sind, das haben wir in unserem Test überprüft.

Direkt zur Testzusammenfassung


Die Top 2 unseres Thermobecher Tests

Modell Testergebnis Preis
1 Emsa Travel Mug Thermobecher Testsieger Emsa Travel Mug Thermobecher

90.75%

„Gesamtnote: Sehr gut“

15,99 € 26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei Amazon kaufen*
2 Contigo West Loop 2.0 Thermobecher Contigo West Loop 2.0 Thermobecher

86.88%

„Gesamtnote: Gut“

32,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei Amazon kaufen*

Was haben wir getestet?

Folgende Eigenschaften und Funktionen sollte ein empfehlenswerter Coffee to go Isolierbecher besitzen:

Die wichtigsten Kriterien sind die Warm- und Kalthaltezeit des Getränkes und dass er absolut dicht verschließt.

Weiterhin spielt die Benutzerfreundlichkeit eine entscheidende Rolle. Hierzu haben wir in dem Thermobecher Test folgende Punkte überprüft:

  • Lässt sich der Isolierbecher gut befüllen?
  • Liegt der Thermobecher gut in der Hand?
  • Wird der Becher von außen heiß?
  • Ist eine Einhandbedienung möglich?
  • Welche Sicherheits- und Entriegelungsmechanismen sind vorhanden?
  • Wie gut kann man aus dem Becher trinken?

In einem weiteren Testabschnitt haben wir die Verarbeitung und das Material unter die Lupe genommen.

Auch das Volumen, die Größe und das Gewicht der einzelnen Coffee to go Becher haben wir uns genauer angesehen und miteinander verglichen.

Darüber hinaus haben wir untersucht, wie gut sich die Isolierbecher reinigen lassen.

Zu guter Letzt spielte auch das Design in dem Thermobecher Test eine Rolle.

Zusammenfassung des Thermobecher Tests

Emsa Travel Mug vs. Contigo West Loop 2.0

Beide Thermobecher haben in unserem Test gut abgeschnitten, der Emsa Travel Mug insgesamt sogar sehr gut. In einigen Testfeldern erreichen beide ähnliche Ergebnisse – doch gibt es auch Unterschiede.

Dichtigkeit

Einen Isolierbecher verstaut man nur in seiner Tasche, wenn man sicher ist, dass er nicht auslaufen kann. Dieses Kriterium erfüllt der Becher von Emsa, und der von Contigo gleichermaßen. Sie sind zu 100% dicht.

Emsa Thermobecher Temperaturmessung

Warmhaltezeit

Da ein kalter Kaffee nicht schmeckt, sollte er auch nach vier Stunden noch heiß sein, um ihn genießen zu können. Wir haben im Rahmen des Themobecher Tests, stündlich die Temperatur des Kaffees gemessen, den wir zuvor in die Coffee to go Becher gefüllt hatten.

Das Getränk im Emsa Travel Mug war am Ende mit 51,4 Grad Celsius um 4,5 Grad Celsius heißer als im Contigo West Loop 2.0. Dennoch reichen auch die 46,9 Grad Celsius aus, um dem Contigo bescheinigen zu können, dass er Kaffee für mindestens vier Stunden heiß halten kann.

Benutzerfreundlichkeit

In einem nächsten Abschnitt wurde die Benutzerfreundlichkeit getestet. Beide Thermobecher haben gut abgeschnitten. Hier lag der Zweitplazierte jedoch leicht vorn. Er konnte gegenüber dem Testsieger besser geöffnet und wieder verschlossen werden und lag auch besser in der Hand.

Beim Emsa Travel Mug und dem Contigo West Loop 2.0 muss jeweils der Verschluss entsichert werden, bevor man etwas trinken kann.

Der Contigo besitzt zusätzlich noch eine Autoseal-Funktion, d.h. es muss ein Knopf gedrückt gehalten werden, damit Flüssigkeit aus dem Thermobecher gelangt. Das kann von Vorteil sein, da der Coffee to go Becher auch abgedichtet ist, falls er außerhalb einer Tasche – z.B. auf dem Schreibtisch – umfällt. Dem einen oder anderen reicht möglicherweise die Sicherung für das Gepäck aus und empfindet es als störend, wenn ein weiterer Knopf gedrückt werden muss.

Wir konnten während des Thermobecher Tests aus beiden Gefäßen gut trinken, es hat auch nichts gekleckert. Mit dem Emsa trinkt man wie aus einem gewöhnlichen Becher von allen Seiten, beim Contigo eher wie aus einer Flasche, da er nur eine keine Trinköffnung besitzt.

Verarbeitung und Material

Beide Isolierbecher sind gut verarbeitet und bestehen aus qualitativ hochwertigen Materialien. Der Emsa Travel Mug hat hier jedoch die Nase leicht vorne und ist auch etwas robuster.

Contigo West Loop Innenansicht

Volumen und Gewicht

Der Punkt für die Kapazität und das Gewicht geht an den Contigo West Loop 2.0. Er fasst mehr Flüssigkeit und ist leichter, obwohl er nicht größer ist.

Reinigung

Wir haben in dem Thermobecher Test auch untersucht, wie gut sich die Coffee to go Becher reinigen lassen. Der Emsa Travel Mug konnte „sehr gut“ gesäubert werden, der Contigo West Loop 2.0 erhält die Bewertung „gut“.

Optik

Optisch gibt es bei keinem Becher etwas zu beanstanden. Vom Stil unterscheiden sie sich jedoch, der eine ist moderner gehalten und der andere eher klassisch.

Preis-Leistung

Klarer Sieger beim Preis-Leistungs Verhältnis ist der Emsa Travel Mug.

Fazit

Mit beiden Isolierbechern kann man nichts verkehrt machen.

Hier geht es zu den ausführlichen Thermobecher Testberichten: Emsa Travel Mug und Contigo West Loop 2.0

Tipps

Für die Langlebigkeit eines Thermobechers ist es von Vorteil, wenn man ihn immer von Hand reinigt und nicht die Spülmaschine nutzt. Nach dem Gebrauch sollte der Isolierbecher möglichst schnell einmal ausgespült und offen stehengelassen werden, bevor er später gründlich gereinigt wird.

Sicherheitshinweise

Es ist wichtig, darauf zu achten, dass der Deckel des Coffee to go Bechers immer fest verschlossen ist.

Beim Contigo West Loop 2.0 sollte die Autoseal-Funktion, die den Trinkverschluss auf Knopfdruck öffnet und beim Loslassen wieder verschließt, nur in aufrechter Lage des Thermobechers und nicht in der Nähe des Gesichts bedient werden. Es könnte zu Spritzbildung kommen. Meist ist das jedoch nur beim ersten Öffnen der Fall. Bei der Entsicherung ist beim Emsa Travel Mug das Gleiche zu beachten.

Nimmt man den ersten Schluck, ist darauf zu achten, dass das Getränk noch sehr heiß sein kann.

Werden Getränke mit Kohlensäure verwendet, sollte der Thermobecher nicht vollständig befüllt werden.

Diese Coffee to go Becher dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen.


Die Top 2 unseres Thermobecher Tests

Modell Testergebnis Preis
1 Emsa Travel Mug Thermobecher Testsieger Emsa Travel Mug Thermobecher

90.75%

„Gesamtnote: Sehr gut“

15,99 € 26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei Amazon kaufen*
2 Contigo West Loop 2.0 Thermobecher Contigo West Loop 2.0 Thermobecher

86.88%

„Gesamtnote: Gut“

32,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten
TestberichtBei Amazon kaufen*